Punsch-Rezept

Kinderpunsch von Pfarrer Petschat

Zutaten:

1 Liter roter Tee

800 ml Traubensaft

200 ml Orangensaft

1-2 Beutel Glühweinfix

Zubereitung:

Den roten Tee brühen und ziehen lassen so wie es auf dem Tee steht. Alles in einen Topf geben und dann die Beutel Glühweinfix reingeben und ziehen lassen. Warm bzw. Heiß servieren.

Für Erwachsene nach Wunsch Alkohol hinzufügen.

Bild von pixabay.com

Kinderpunsch

Zutaten:

½ Liter Tee (Waldbeere oder andere Fruchtsorte)

¼ Liter Apfelsaft

8 Nelken

1 Stange Zimt

1 Zitrone davon den Saft

½ Orange davon den Saft

n.B. Brauner Zucker oder Süßstoff

1 Pkt. Orangenaroma

Zubereitung:

Den Tee aufbrühen und ca. 8 Minuten ziehen lassen. Es wird Waldbeere-Tee empfohlen, weil er hierzu sehr gut passt. Den Apfelsaft, die Nelken (diese am besten in einem Teebeutel oder Teeei), die Zimtstange, den Zitronensaft und Orangensaft sowie das Orangenaroma dazugeben und erwärmen, aber nicht kochen lassen. Ca. 10 Minuten ziehen lassen. Dann die Gewürze herausnehmen und den Punsch heiß servieren.

Bild von pixabay.com

So geht es mit Ella der Eselin weiter:

Folgend der Text zum Mit- bzw. Vorlesen:

Ella liegt mit Ben, ihren Freund dem Vogel, auf der Wiese hinter dem Haus von Maria. Die Sonne ist an diesem Tag immer wieder von Wolken bedeckt. Die beiden Freunde liegen auf dem Boden und beobachten wie die Wolken am Himmel entlangziehen. „Sieh nur Ben! Die Wolke da sieht aus wie ein Baum!“, sagt Ella. „Oh ja! Und diese dort sieht aus wie eine Blume!“, ruft Ben begeistert. Die Beiden liegen noch einige Zeit in auf der Wiese und beobachten die Wolkenformen.

Wie sieht der Himmel bei dir aus? Ist er grau oder blau? Kannst du auch etwas in den Wolken entdecken?

„Ella, es ist schon spät. Ich muss leider in mein Nest zurück fliegen!“, sagt Ben traurig zu Ella. Ihm macht es Spaß mit ihr Zeit zu verbringen. „Hoffentlich sehen wir uns bald wieder! Ich werde nun zu Maria gehen.“, sagt Ella zu Ben. Die Türe zu Marias Haus ist nur angelehnt, dass die kleine Eselin Ella in das Haus kommen kann. Ella drückt ihren Kopf gegen die Türe, um diese zu öffnen. Maria steht in der Küche. „Hallo meine kleine Ella!“, sagt sie und streichelt ihren Kopf. Plötzlich wird es ganz hell in dem Raum. So hell, dass Ella nichts mehr sehen kann. Maria hält sich auch die Augen zu. „Was ist das nur?“, sagt Maria. Eine Stimme spricht: „Habe keine Angst Maria! Ich bin Gabriel. Ich bin ein Engel von Gott!“. Maria reibt sich die Augen. Maria und Ella sind nicht mehr geblendet von dem Licht. Maria kann nun die Gestalt vor sich erkennen. Es ist ein Engel. „Warum bist du hier?“, fragt Maria den Engel. „Gott hat dich ausgesucht. Du wirst ein Kind bekommen und sollst es Jesus nennen!“, sagt Gabriel zu ihr. „Dein Kind wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden.“ Maria ist ganz verwirrt. Sie weiß nicht, warum Gott sie ausgesucht hat. Eine einfache Frau aus einem kleinen Dorf. Maria vertraut sehr auf Gott. „Wie wird das geschehen?“, fragt Maria den Engel Gabriel. „Die Kraft Gottes wird dich durchströmen. So wirst du das Kind in dir tragen.“ Maria willigt ein. Sie wird ein Kind bekommen. Wie wohl Josef auf diese Nachricht reagieren wird? Ella ist ganz aufgeregt! Maria wird Mama werden. „Mir wird keiner glauben, was Maria und ich erlebt haben!“, denkt sich Ella.

Da haben Ella und Maria etwas aufregendes erlebt. Wie es wohl weiter geht?

Adventskalender 8.12.2020