Liebe Gemeinde, es ist eine schöne Tradition für unseren Posaunenchor geworden, einmal im Jahr einen Bläsergottesdienst zu
gestalten und zu feiern. Am 31. März 2019 ist es wieder soweit.

Doch was ist das Besondere an einem Bläsergottesdienst, werden Sie sich vielleicht fragen. An diesem Sonntag hat die Orgel „frei“. Das heißt: Wir, der Posaunenchor, begleiten alle Lieder. Auch die Liturgie wird durch uns musikalisch umgesetzt. Alle Gebete, Fürbitten und sogar die Predigt werden durch Bläserinnen und Bläser gestaltet und vorgetragen.

Natürlich können wir in so einem besonderen Gottesdienst auch zeigen, was wir in den vergangenen Proben musikalisch einstudiert haben. Es werden zum Thema des Gottesdienstes passende Choräle, Vorspiele, Begleitsätze und Stücke ausgesucht und geprobt.

Seit dem 11. Januar sind wir schon fleißig bei der Probenarbeit, denn nach unserer „Hochsaison“ im Advent und der Weihnachtszeit haben wir zu Beginn des neuen Jahres keine Auftritte und Termine. Da ist der Bläsergottesdienst eine willkommene Aufgabe in die Probe zu kommen und das Instrument vor dem „Einrosten“ zu bewahren.

Der nächste Termin ist der Ostersonntag, an dem wir zusammen mit der Orgel im Ostergottesdienst spielen. Danach geht es so richtig los im Terminplan: wir spielen zur Konfirmation, beim Sommerkonzert, am Gemeindefest, begleiten die Gemeinde beim ökumenischen Gottesdienst im Garten des Georg-Schönweiß-Heimes und bis wir uns umsehen ist schon wieder Erntedank und der Ewigkeitssonntag. So schließt sich der Kreis. Wir beginnen die Adventszeit wieder in der Klinik Hallerwiese und spielen bei vielen Gelegenheiten zum Lobe Gottes mit unseren Instrumenten bis zum Heiligen Abend in der Christvesper.

Wenn ich jetzt Ihr Interesse an unserem Posaunenchor geweckt habe, lade ich Sie recht herzlich zu unserem Bläsergottesdienst am 31.3.2019 um 10 Uhr in die Markuskirche ein. Es würde mich sehr freuen, wenn Sie uns gesanglich unterstützen und diesen Gottesdienst mit uns feiern!

Udo Krieg

 

Bläsergottesdienst am 31.3.