Zwei wilde Ringeltauben gurren heute morgen wieder durch den Garten. Mit etwas Abstand wie bei einem Corona-Spaziergang wandern sie über die Wiese. Sie folgen einander das ganze Jahr und bleiben ihr Leben lang zusammen.

Auf den Mosaiken aus Ravenna, über die ich hoffentlich im Sommer beim Bunten Nachmittag etwas erzählen kann, kommt noch etwas dazu. Sie trinken aus der Wasserschale.

Wasser hat eine ganz reale Wichtigkeit, wie dringend wir es für Wachstum und Hygiene brauchen und sorgfältig nützen müssen, wird in diesen trockenen Frühlingstagen und mit Blick auf arme Länder wieder sehr bewusst.

Dazu tritt eine geistliche Bedeutung. Wir suchen das Wasser als Quelle des Lebens, das den Durst nach Tiefe in uns stillt, nach dem Platz, wo wir Sinn und wahre Bedeutung unseres Lebens entdecken.

Die beiden Dimensionen gehören zusammen, wenn wir mit Psalm 36 beten: Du Gott, bist die Quelle des Lebens und in deinem Lichte sehen wir das Licht. Ich wünsche Euch gute Wege an diesem Tag, allein oder zu zweit und lebensspendendes Wasser!

Eure/Ihre Silvia Wagner

Tageslicht am 15. April 2020