Noch mitten in der Nacht erklingt glasklar eine einzelne Vogelstimme bis auf den Balkon. Ein etwas schwermütiger Weckruf. Vielleicht eines der Gartenrotschwänzchen, die ich kürzlich gesehen habe. Der Gesang scheint zu sagen: Ich weiß, wie es dir manchmal geht. Aber auf, Herz, fasse Mut!

Ich denke an „Blackbird“ von den Beatles mit unserem Chor in der Osternacht . Und an das Osterlied EG 112 „Auf, auf, mein Herz mit Freuden“ in unserem Gesangbuch. Vielleicht beginnt dies nicht zufällig mit einer kleinen Terz wie beim Kuckucksruf? In der 3. Strophe heißt es:

Es ist mit anzuschauen ein rechtes Freudenspiel. Nun soll mir nicht mehr grauen vor allem, was mir will entnehmen meinen Mut zusamt dem edlen Gut, das mir durch Jesus Christ aus Lieb erworben ist.

Ganz herzliche Grüße

Eure/Ihre Silvia Wagner

Zum Anhören: „Blackbirds“, gesungen vom Chor Swingin‘ St. Markus in der Osternacht 2018:

Blackbirds
Tageslicht am 18. April 2020