Geplatzt!?!

So einiges hätten wir uns  anders vorgestellt in diesem Jahr und im Leben allgemein! Der schöne Urlaub abgesagt. Taufen, Konfirmationen, Hochzeiten, Feiern privat und in der Gemeinde verschoben. Manche tolle Veranstaltung ausgefallen.

Das ist ein Grund enttäuscht zu sein. Das dürfen wir uns ruhig einmal eingestehen und aussprechen, auch wenn es noch Wichtigeres gibt im Leben! Größere Pläne und Aufgaben, von denen auch etliche auf Eis liegen, oder bei denen Einschnitte und Rückschritte angekündigt sind.

In den biblischen Psalmen klagen viele Menschen über Leid und unerfülltes Leben. „Wie ein Hirsch lechzt nach frischem Wasser, so schreit meine Seele, nach dir, Gott!“, ruft der Beter von Psalm 42.  Mendelssohn hat das wunderbar vertont. Klagen ist ausdrücklich erlaubt! Aber lasst uns bitte nicht dabei stehen bleiben!

Mit seinem tiefen Optimismus, der in seinem Leben jedoch auch vielfältig auf die Probe gestellt wurde, sagte Lew Tolstoi: „Wenn uns etwas aus dem gewöhnlichen Gleise wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren. Dabei fängt nur etwas Neues, Gutes an. Solange Leben da ist, gibt es auch Glück.“ Den Mut, so zu denken, wünscht für diese Woche                          

Ihre/Eure Pfarrerin Silvia Wagner

Tageslicht am 20. Mai 2020