Fliederduft weht über die Werderau, die zu dieser Zeit vielleicht am schönsten ist. Auf dem Foto von Uwe Grassmé scheint man ihn förmlich zu riechen!

„Flieder, blühst du,
stillt sich die Sehnsucht,
lösest ganz leicht die Flügel der Seele…“

So heißt es in einem Gedicht von K.E. Knodt. Heute bringen wir auch einige Zweige mit ihren zwar kurzlebigen, aber intensiven Blüten ins Altenheim hinüber. Kürzlich sprach ich mit Doris Dollinger von Brücke/Köprü, der der Dialogeinrichtung unserer Kirche. Ich sende den Flieder nun auch als Gruß an unsere muslimischen Nachbarn zum Beginn ihres im diesen Jahr auch sehr anders verlaufenden Fastenmonats Ramadan. Gottes Segen für sie und uns alle!

Gerne könnt ihr diese Grüße auch weiterleiten!

Ihre/Eure Pfarrerin Silvia Wagner

Tageslicht am 24. April 2020